Fortbildungskonzept

1. Allgemeines

Lehrerfortbildung trägt zur qualitativen Weiterentwicklung des Schulsystems bei. Sie ist ein wesentliches Instrument der Unterrichtsentwicklung, indem sie hilft, schulische Lernprozesse entsprechend neuen pädagogischen Erkenntnissen umzugestalten.

Lehrerfortbildung ist weiterhin ein Instrument der Personal- und Organisationsentwicklung. Sie trägt zur Professionalisierung der Lehrkräfte bei und bereitet neue Aufgabenwahrnehmungen vor.

2. Fortbildung der Lehrkräfte

Gemäß § 67 Absatz 3 des Brandenburgischen Schulgesetzes haben Lehrkräfte ständig ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zu aktualisieren. Diese allgemeine Verpflichtung wird als erfüllt angesehen, wenn Lehrkräfte mindestens zwei Mal pro Schuljahr an Maßnahmen der staatlichen Lehrkräftefortbildung und zusätzlich an schulinternen Fortbildungen (SchiLF) teilnehmen.

Die Teilnahme an anerkannten Fortbildungsangeboten weiterer Träger wird auf die Erfüllung der Fortbildungsverpflichtung angerechnet.

Die Arbeitsanteile von Lehrkräften außerhalb der eigenen Schule, die einen hohen Anteil an formeller und informeller Fortbildung erfordern, werden auf die Erfüllung der Fortbildungsverpflichtung angerechnet. Dazu gehören insbesondere die Tätigkeit im Bereich der Lehrerausbildung, der Lehrkräftefort- und weiterbildung, die Tätigkeit am LISUM sowie die Mitarbeit in Rahmenplan- und Aufgabenkommissionen.

3. Konferenz der Lehrkräfte

  • beschließt Grundsätze der Fort- und Weiterbildung der Lehrkräfte an der Schule

  • trifft Festlegungen zu schulinternen Lehrerfortbildungen und Fortbildungsschwerpunkten der Schule

4. Fortbildungsbezogene Aufgaben der Fachkonferenzen

  • beschließen gemäß §87 Absatz 2 des Brandenburgischen Schulgesetzes über die fachspezifischen Fortbildungen

  • der/die Fachkonferenzleiter/in ist verantwortlich für die Organisation des internen fachlichen Austauschs und der gegenseitigen Beratung

  • besonderer Wert ist auf kollegiale Hospitationen als Form der gegenseitigen Beratung zu legen

  • der/die Fachkonferenzleiter/in hält Kontakt zum zuständigen Fachberater

5. Rolle der Schulleitung in der Lehrkräftefortbildung

  • trägt besondere Verantwortung für die Fortbildung des Lehrerkollegiums

  • die Fortbildung der Lehrkräfte ist durch die Schulleitung zu fördern

  • Lehrkräfte sind auf Wunsch durch die Schulleitung hinsichtlich ihrer Fortbildung und Entwicklung anzuregen und zu beraten

  • die Schulleitung überwacht die Umsetzung der fortbildungsbezogenen Beschlüsse der schulischen Mitwirkungsgremien

  • die Schulleitung ist verpflichtet, die Erfüllung der Fortbildungspflichten zu kontrollieren

Kalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31